September 27, 2022

Welche Gesichtspflege passt zu Ihnen?

öl in wasser creme

Der Pflege des Gesichts sollte viel Aufmerksamkeit geschenkt werden, denn die Haut dient nicht nur als Schutz, sondern ist gleichzeitig auch für einen gesunden Stoffwechsel wichtig. Nicht jede Haut ist gleich, weshalb die Gesichtspflege individuell abgestimmt werden sollte. Jeder Hauttyp benötigt eine andere Pflege, um optimal versorgt zu werden.

Die richtige Gesichtspflege für normale Haut

Eine normale Haut weist einen ausgeglichenen Feuchtigkeits– sowie Fetthaushalt auf. Die Hautschutzbarriere ist intakt und Unreinheiten treten nur selten auf. Diese Gesichtshaut fühlt sich weder trocken noch fettig an und weist meist einen rosigen Teint auf. Bei normaler Haut sollten milde Reinigungsprodukte verwendet werden, die die intakte Schutzbarriere der Haut unterstützen und den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt nicht aus dem Gleichgewicht bringen. Nach der milden Reinigung, die morgens und abends durchgeführt werden sollte, ist eine leichte Feuchtigkeitscreme empfehlenswert, die weder austrocknet noch rückfettend wirkt.

Passende Pflege bei trockener Gesichtshaut

Trockene Haut spannt oder juckt oftmals. Es können sich zudem Schüppchen oder raue Stellen bilden, da es dieser Gesichtshaut sowohl an Feuchtigkeit als auch an Fett fehlt. Hierdurch ist der natürliche Säureschutzmantel gestört. Die verwendeten Pflegeprodukte sollten die trockene Haut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgen, weshalb Produkte mit Aloe Vera oder Glycerin geeignet sind. Morgens und abends sollte eine milde Reinigungsmilch sowie ein Gesichtswasser verwendet werden, um die Haut zu klären und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Anschließend ist eine rückfettende Gesichtscreme optimal geeignet, um den Feuchtigkeitshaushalt aufzufüllen. Bei trockener Haut ist eine rückfettende Nachtpflege empfehlenswert.

Fettige Haut richtig pflegen

öl in wasser cremeWährend der trockenen Haut körpereigenes Fett fehlt, produziert diese Gesichtshaut zu viel Talg. Hierdurch werden die Poren verstopft, was oftmals zu Unreinheiten führt. Dennoch sollte die Gesichtspflege nicht aggressiv oder austrocknend sein. Morgens und abends ist eine milde Reinigung geeignet, die den natürlichen Säureschutzmantel unterstützt und gleichzeitig das Fett reduziert. Bei austrocknenden Produkten verstopfen die Poren hingegen noch mehr. Milde Peelings und Gesichtspflegen, die einen geringen Fettanteil aufweisen, helfen dabei die Haut zu klären, sodass diese atmen kann. Zudem werden Talg und abgestorbene Hautschüppchen entfernt. Anschließend sollte eine leichte, ölfreie Feuchtigkeitscreme aufgetragen werden, die nicht rückfettend ist. Geeignet sind Produkte mit Hyaluronsäure.

Die Gesichtspflege bei Mischhaut

Die richtige Pflege er Mischhaut ist wohl die anspruchsvollste. Denn bei diesem Hauttyp gibt es eine fettige Partie in der T-Zone und einen normalen oder trockenen Bereich an den Wangen. Am besten ist es, für die unterschiedlichen Partien auch jeweils unterschiedliche Produkte zu verwenden. Nur so kann die Gesichtspflege der Mischhaut wirklich gerecht werden. Die Reinigungsprodukte sollten mild sein und zudem keine austrocknenden Stoffe enthalten. Als Gesichtscreme ist eine Öl in Wasser Creme von Hormocenta optimal. Denn diese zieht zum einen sehr schnell ein und hinterlässt zum anderen keinen fettigen Film auf der Haut.