September 27, 2022

Der Gasvergleich lohnt sich!

gasvergleich-2021

Niemand öffnet gerne die Post, in der sich die Gasrechnung befindet. Jährlich steigen die Kosten in die Höhe. Und daher stellt sich die Frage, ob es Möglichkeiten gibt, den Gasverbrauch zu senken und Geld zu sparen. Mit einfachen Veränderungen kann sich ein deutlicher Unterschied im Geldbeutel bemerkbar machen.

Der Großteil der Gaskosten betrifft die Heizung

Der Großteil am Verbrauch vom Gas betrifft in deutschen Haushalten die Heizung. Daher ist dieser Bestandteil der teuerste auf der Rechnung. Mit einfachen Tipps lassen sich Gaskosten reduzieren, ohne dabei im Winter frieren zu müssen.

Sobald die Dämmerung eintritt, sollten die Rollläden und Jalousien heruntergelassen werden. Gerade bei Fenstern aus Holz kann sich das deutlich bemerkbar machen, weil weniger Kälte eintritt. Infolgedessen muss weniger geheizt werden. Bodenlange Gardinen sorgen ebenfalls dafür, dass die Wärme besser im Raum erhalten bleibt. Es empfiehlt sich, dicke Teppiche mit Naturfasern auf kalten Böden zu nutzen. Somit kommt vom Boden nicht zu viel Kälte hoch. Die Türen von wenig genutzten Räumen wie beispielsweise das Gästezimmer sollten verschlossen werden. Auf diese Weise kann der nicht genutzte Raum keine Wärme aus den anderen Teilen Ihres Hauses wegnehmen. Außerdem benötigen größere Flächen mehr Gas, weil es länger braucht, sie zu erwärmen. Die kalte Luft im Bad durch die Lüftung wird abgeschirmt, indem die Badezimmertür angelehnt oder noch besser verschlossen wird.

Der Austausch des Gasheizkessels spart Kosten

Durch das Ersetzen eines alten, ineffizienten Gasheizkessels in einen modernen und energieeffizienten macht sich ein großer Unterschied in der Rechnung bemerkbar. Die Erneuerung des Gasheizkessels kann bis zu über 10 % der Kosten einsparen. Die Investition für eine Aufrüstung ist zwar nicht ganz günstig, rechnet sich aber durch die zukünftigen Ersparnisse schnell. Gleichzeitig sollte über einen Gasvergleich bei verschiedenen Anbietern nachgedacht werden.

Es ist wichtig den Warmwasserverbrauch zu senken

Viele denken, dass die gesamten Gaskosten mit der Heizung zusammenhängen. Was oft vergessen wird, ist der hohe Warmwasserverbrauch beim Duschen und Baden. Wenn die Temperatur des Boilers auf eine etwas niedrigere Temperatur eingestellt wird, ist der Verbrauch geringer. Ein weiterer Tipp zum Gas sparen ist, statt zu Baden besser zu Duschen. Eine Badewanne voll heißem Wasser ist dieselbe Menge wie dreimal Duschen.

Die richtige Isolierung spart Gaskosten

Eine richtige Isolierung im Haus kann im Winter warm und im Sommer kühl halten, ohne dass die Kosten in die Höhe schießen. Wenn man herausfindet, wo die kalte Luft ein- und ausströmt und dieses Problem beseitigt, hat man die Heizkostenrechnung gut im Blick. Dazu sollten alle Lücken und Risse in den Fenster- und Türrahmen versiegelt werden. Diese Lücken lassen die Wärme nach außen und die Kälte nach innen, somit wird unnötig Energie verbraucht. Mit einer guten Isolierung zieht es nicht mehr durch, die Wärme bleibt besser erhalten und die Heizung braucht nicht hochgedreht zu werden.