Dezember 10, 2022

Hautpflege die wirkt: Ohne unnötige Inhaltsstoffe

klapp kosmetik

Braucht es viel, um die Haut zu pflegen oder ist weniger vielleicht besser? Zu viele und unnötige Inhaltsstoffe schaden der Haut oft mehr, als sie ihr helfen. Wie viel Pflege und welche Inhaltsstoffe braucht die Haut wirklich?

Weniger ist mehr

Wer morgens und abends seine Haut reinigt, Seren aufträgt, Tages- und Nachtcremes verwendet, Makeup aufträgt, klapp kosmetikregelmäßige Gesichtsmasken verwendet und zwischendurch noch das ein oder andere weitere Produkt verwendet, der hat am Ende des Tages gerne mal 100 Wirkstoffe aufgetragen. Das Resultat ist, dass unsere Haut immer empfindlicher wird und ihre natürliche Schutzbarriere verliert. Viel hilft hier leider nicht viel. Überpflegte Haut wird meist zu empfindlicher Haut und nicht zu besser gepflegter Haut.
Minimalistische Hautpflegeprodukte enthalten keine unnötigen Inhaltsstoffe. Sie sind auf das nötigste reduziert. Meist haben sie sogar weniger als 10 Produkte, die umweltfreundlich und natürlich sind. Klapp Kosmetik verzichtet auf unnötige Inhaltsstoffe und beugt so einer Überpflegung vor.

Eine Pflegeroutine, die Sinn macht

Um die Haut ideal zu pflegen, braucht es nicht viel. Eine Pflegeroutine muss nicht aufwendig sein. Mit ein paar Schritten ist die Haut gepflegt und mit allem versorgt.
Zur Reinigung des Gesichts reicht ein Produkt aus. Es müssen nicht verschiedenen Cleanser, Peelings und Waschgels sein. Auch auf eine große Anzahl an Inhaltsstoffen kann bei der Gesichtsreinigung verzichtet werden. Ein Gesichtswasser entfernt noch übrig gebliebene Make-Up- Reste und Rückstände der Reinigung. Auch hier sind nicht viele Inhaltsstoffe nötig. Bei empfindlicher Haut bieten sich Produkte mit Ringelblume an, Rosenwasser hydriert die Haut. Im Anschluss wird noch ein Serum aufgetragen. Hier gibt es eine große Produktauswahl für die unterschiedlichsten Hauttypen. Eine abschließende feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme rundet die Routine ab. Ein bis zweimal wöchentlich wird die Haut mit einem Peeling oder einer Maske gepflegt.
Um die Haut zu pflegen und zu regenerieren benötigt es nicht viel. Einige auf die Haut abgestimmte Inhaltsstoffe reichen aus.

Wie stellt man die Pflegeroutine um?

Will man zukünftig nur noch Produkte verwenden, die keine unnötigen Inhaltsstoffe haben, so ist der erste Schritt, die eigenen Produkte auszusortieren. Produkte, mit unnötigen Inhaltsstoffen gehören in den Mülleimer. Auch Produkte, die mehr als etwa 10 Inhaltsstoffe haben, sollten aus dem Bad verbannt werden. Abgelaufene Produkte sollten generell nicht mehr verwendet werden. Erfühlt ein Produkt nicht den Zweck der eigenen Pflegeroutine, so sollte es ebenfalls entsorgt werden.
Möchte man der Pflegeroutine neue Produkte hinzufügen, so sollte die Liste der Inhaltsstoffe immer genau gelesen werden. Unnötige Inhaltsstoffe, wie Parabene und Silikone sollten in den neuen Produkten nicht mehr vorkommen. Auch Alkohol und Tenside schaden der Haut mehr als das sie helfen.