Juli 6, 2020

Paraffin: Der Alleskönner

Hände

Was haben Kerzen, Kaugummis, Putzmittel, Schuhcremes, Kosmetik und sogar Süßigkeiten gemeinsam? Den Inhaltsstoff Paraffin. Blickt man genauer darauf, ist das Produkt ein Destillat aus Erdöl, wodurch der Fettanteil hoch genug ist, um als Kosmetik-Produkt durchzugehen.  So gehört  das Paraffin-Handbad  mittlerweile zu den gängigen Behandlungsmethoden einer Maniküre.

Paraffin von Tara Cosmetics
Bei einer Paraffin Behandlung steckt man die Hände in ein Paraffinbad.

Wie allerdings die genaue Wirkung auf die Haut ist, ist selbst unter den Experten umstritten. Fakt ist allerdings, dass Dermatologen sowie Chemiker bei Paraffin keine gesundheitsschädigende Wirkung feststellen konnten. Vielmehr, da das chemische Produkt stark fetthaltig ist, eignet es sich zur Pflege trockener Haut. Lassen Sie sich also von keinen negativen Gerüchten abschrecken.