Juni 29, 2022

Nachhaltig Reisen in Europa

Camping Italien

Das Thema Nachhaltigkeit, hauptsächlich bedingt durch den Klimawandel, in aller Munde. Trotzdem ist es ein Bedürfnis eines jeden Menschen, zu Reisen, die Welt zu entdecken und ganz besonders neue Erfahrungen zu machen und Freundschaften zu schließen. Der Massentourismus gestaltet sich jedoch aus Nachhaltigkeitsgesichtspunkten als problematisch: Flüge, Kreuzfahrten und andere Mainstream-Tourismusangebote sind durch hohen Treibhausgasausstoß und nicht zuletzt durch die Zerstörung natürlichen Lebensraums nicht nachhaltig. Doch es geht auch anders: im Folgenden wird erläutert, wie nachhaltiges Reisen in Europa funktioniert. Denn Reisen und Umweltschutz lassen sich unter Beachtung einiger Grundsätze unproblematisch vereinen.

Wohin soll die Reise gehen? Europa hat viel zu bieten!

Europa ist ein großer Raum, der viele wunderschöne Naturräume und kulturelle Sehenswürdigkeiten bietet; von den rauen, naturbelassenen Küsten und Bergen Skandinaviens bis hin zum mediterranen Leben an den Mittelmeerstränden Italiens, Frankreichs, Portugals und Spaniens kann auf dem Kontinent alles erlebt werden. Für sommerliche Gefühle sorgt insbesondere das schöne Italien: an langen Stränden können am blauen Mittelmeer das „dolce vita“ und verschiedene Gaumenfreuden genossen werden.

Die nachhaltige Anreise

Als nachhaltig gelten insbesondere Verkehrsmittel, die keine Naturräume belasten und wenige Treibhausgase produzieren. Camping ItalienSowohl Flugzeug als auch Kreuzfahrt scheiden hiermit aus. Es bietet sich als nachhaltige und bequeme Alternative jedoch die Bahn an. Fernzüge fahren zumeist mit elektrischer Energie, wodurch der Ausstoß von klimaschädlichen Gasen maximal verringert wird. Zugfahrten können außerdem durchaus ein Erlebnis sein: die Natur auf dem Weg am Fenster vorbeiziehen zu sehen und verschiedene Arten von Menschen zu treffen sind nur zwei Dinge, die Zugreisen ansprechend machen. Besonders Zugreisen ins warme Italien sind aufgrund der Fahrt durch die Alpen ein echtes Erlebnis. Bei Bedarf kann außerdem ein Zwischenstopp in einem anderen Land eingelegt werden. Mit der Bahn nach Italien zu fahren ist eine wundervolle Erfahrung, die einer Flugreise in nichts nachsteht!

Die Übernachtung

Auch die Hotelbranche gilt unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten als wenig umweltfreundlich. Nachhaltiger und vor allem erlebnisreicher gestaltet sich ein Aufenthalt auf Campingplätzen. Camping Italien ist aufgrund des warmen, trockenen Klimas unproblematisch möglich und besonders angenehm. Insbesondere für diejenigen, die sich durch lange Aufenthalte in Hotels gelangweilt fühlen und nicht für ihre gesamte Urlaubszeit an einem Ort bleiben möchten, ist eine Campingreise eine ideale Wahl. Campingplätze sind aufgrund dem geringen Wasserverbrauch und nur geringer Zerstörung natürlicher Lebensräume deutlich nachhaltiger und können ohne schlechtes Gewissen genutzt werden.

Fazit

Reisen in Europa ist also unproblematisch nachhaltig möglich. Eine Bahnreise und Campingurlaube in Italien oder anderen Ländern Europas sind erlebnisreich und umweltfreundlich.

Bildnachweis: malp/Adobe Stock